HOME
ÜBER UNS / IMPRESSUM
Unsere Mannschaften
Liveticker
SPIELSTÄTTEN
ANREISE
Ausschreibungen + Links
SPONSOREN





Lutz Diebl informiert:

                                                    SEM Schnell-und Blitzschach
                                                              
am 21. und 22.05.2016 in Radebeul
.


Bei der Damenselektion erreichte Kerstin Schmieder
jeweils Platz 3 im Schnell- und Blitzschach.
.


Beim Schnellschach gab es mit Gunter Spieß den Sachsenmeister in dieser Disziplin.
Beim Blitzschach erreichte Gunter Spieß den dritten Platz

Weitere Infos auf der Verbandsseite:
http://www.schachverband-sachsen.de/101-turniere/svs/1735-sem-schnell-
und-blitzschach-in-radebeul.html
 

Wir gratulieren recht herzlich!
.
Kerstin Schmieder berichtet von der SMM 2016  u12

Am Sonnabend, dem 23. April 2016 war unsere U12-Mannschaft zur Zwischenrunde der Sachsenmannschaftsmeisterschaft in Dresden. Es schien eine durchaus machbare Aufgabe, zumindest als zweiter in die Endrunde einzuziehen. Die Gegner waren TU Dresden, Dresden-Striesen und Grün-Weiß Leipzig II.   Gelang unseren Jungs in der ersten Runde ein 3:1 Sieg gegen die Leipziger, überraschte Striesen mit einem 2,5-Sieg gegen das Team der TU Dresden. Diese waren dann in Runde zwei Gegner unserer Jungs. Der Verlust mit nur einem halben Punkt für unser Team war eigentlich weniger, als das Mögliche. Die Entscheidung über das Weiterkommen blieb somit für die dritte Runde gegen Striesen. Hier zeigte sich sehr deutlich, dass die Jungs ein super Team sind, aber vielleicht noch keine richtige Mannschaft. Viel zu schnell lagen wir 2:0 hinten. Das mussten dann die beiden noch Spielenden bis zum Ende auskämpfen. An Brett 1 konnten wir zwar den vollen Punkt einfahren, Brett 4 schaffte jedoch keinen sichtbaren Vorteil und teilte sich dann den (entscheidenden) Punkt. Somit ging dieser Kampf gegen den direkten Konkurrenten für den Finalplatz verloren.   Hier ist noch einiges an Arbeit zu leisten. Vor allem die Zeiteinteilung ist noch ein sehr großes Problem. Alles in Allem: vergebene Chancen, aber auch ausgekämpfte Partien von Spielern, die sonst immer ziemlich schnell am Ziehen sind. Ihr seid ein Team und müsst daran arbeiten. Danke, dass eure Eltern es euch ermöglicht haben und danke an euch Jungs: Tom Schurig, Erik Ebert, Hannes Fahsel, Lucas Schröter, Richard Müller. Danke dem Fahrer, Organisator und Betreuer, Mathias Vodel und zusätzlich vor Ort Cliff Wichmann. 
Die Ergebnisse sind unter: http://svs.portal64.de/ergebnisse/show/2015/1153/tabelle/ zu finden.
.
Unsere nickelhütteDenker
hatten ein spannendes Wochenende!

Dazu ein Zitat aus
der Freien Presse vom 12.4.2016:
VON RALF WENDLAND

"Zum Saisonabschluss hat die zweite Vertretung
des ESV Nickelhütte Aue in der Staffel A der
Oberliga Ost im Schach den Sprung von Rang 7
bis auf Platz 4 geschafft. Dies gelang zu Hause
in der Aula der Zeller Schule in einer Doppelrunde.
In dieser besiegten die Auer am Sonnabend
zunächst den SV Bannewitz klar mit 5,5:2,5.
Einzelerfolgefür die "Hütte" schafften Ralf
Schnabel, Frank Flöterr und Thomas Heinz.
Remis spielten Martin Cerveny, Lubos Rosko, Miroslav Jurasek, Wolfgang Häßler und Jürgen Heinz.

Ähnlich gut lief es am Sonntag, als die Erzgebirgler gegen die deutlich stärker einzuschätzende SG Grün-Weiß Dresden an die Bretter mussten. Am Ende setzten sich die Gastgeber mit 4,5:3,5 durch. Diemal entschieden Schnabel und Flöter ihre Partien für sich. Cervenie unterlag, alle anderen aus dem Team erreichten Unentschieden. Mit dem 4. Platz
in der Abschlusstabelle sieht ESV-Präsident Rainer Hillebrand das Saisonziel als erfüllt an."
.
.
Ausrichter freuen sich über zunehmende Resonanz
Schach: 56 Mädchen und Jungen messen sich bei Jugend-Open in Schneeberg
- Fünf 1. Plätze für hiesige Region
In Regie des Schach-Fördervereins Erzgebirge und Vogtland wurden die
7. Schneeberger Jugend-Open ausgetragen.
Vorsitzender Rainer Hillebrand: "Es ist überraschend gut gelaufen. Die Teilnehmerzahl lag
über der des Vorjahres, als 38 Jungen und Mädchen an den Brettern saßen. Diesmal
waren es 56, davon 15 Mädchen".
Cliff Wichmann, der der im Zweitliga-Team des ESV Nickelhütte Aue spielt und sich im
Kinder- und Jugendbereich des Vereins engagiert, sagt:"Das Turnier war in Breite und
Spitze gut besetzt. Und es spielten viele aus der Region mit, was ja das Ziel ist".
ESV-Jugendleiterin Kerstin Schmieder ergänzt: "Man hat gesehen, dass es seitens der
Schulen Interesse an so einem Wettkampf gibt".
(Quelle: FP v. 21.März 2016)


.


Quelle: FP vom 16.03.2016
.















In der Erzgebirgsliga
hatte ESV Nickelhütte 6 am 28.02.2016 die Spieler von Annaberg 2 zu Gast.
Das Ergebnis konnte sich mit 3:1 sehen lassen! Zu diesem Erfolg der nickelhütteDenker
leistete auch unser syrischer Spieler, Alahmad Fadi (40), auf dem Bild links,
mit seiner Partie gegen Byrd Wohlgemuth (26), duch Sieg, einen guten Beitrag.
.


Quelle: FP vom 23.Febr.2016
.
U12 Bezirkseinzelmeisterschaften
in der Jugendherberge Hormersdorf
mit den jungen nickelhütteDenkern:
Richard Müller, der sich für die Sachsen - EM qualifizieren konnte,
Tom Schurig, Hannes Fahsel und Erik Ebert,
mit den engagierten Betreuern.
.





































Die Teilnehmer an den "Zwäntzer Schachtagen" sind im Bilde:
Hinten: Anton Keller (nickelhütteDenker), Eberhard Schabel, Peter Kopania, Matthias Vodel, Ulf Schnabel,
Ulrich Schwaß und sitzend: Conrad Heidloff, Horst Böttcher und Ralf Schnabel (nickelhütteDenker)
.
Rainer Hillebrand,
Präsident der
nickelhütteDenker, eröffnete
am 09. Nov. 2013 pünktlich
die zweite und dritte Runde in
der 2. Bundesliga - Ost in Aue.
Hier Bilder unsere Spieler
kurz vor dem Start
gegen SK König Plauen: 
Vier Mannschaften traten an  
2 Tagen in Aue
gegeneinander an:

- ESV Nickelhütte Aue
- USV TU Dresden
- SK König Plauen
- Erfurter SK
Gute
Ergebnisse!

Links:
Aue I gewinnt gegen
SK König Plauen 6:2
und gegen den
Erfurter SK 4,5 : 3,5
   GM Peter Prohazka (Remis) GM Roman Slobodajan (Sieg)    GM Viesturs Meijers (Sieg)      IM Gunter Spieß (Sieg)
 FM Sebastian Eichner (Remis)    IM Cliff Wichmann (Remis)     FM Lubos Rosko (Remis)         Ralf Schnabel (Sieg)

.

An Brett 1: FM Martin CerveniAn Brett 2: FM Radek LondynAn Brett 3: Christoph PeilAn Brett 4: Ralf Schnabel
An Brett 5: Jürgen HeinzAn Brett 6: Wolfgang HäßlerAn Brett 7: Lutz Diebl (Manltr.)An Brett 8: Frank Flöter
.









ccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccc

Top